Start » Geburt » Geschenke zur Geburt: Info-Liste für Schenkende!

Geschenke zur Geburt: Info-Liste für Schenkende!

Die besten Geschenke zur Geburt
Was sind die besten Geschenke zur Geburt? Fotolia - 99782030 - Zur Geburt © ChristArt

Womit kann man frisch gebackenen Eltern oder einem neugeborene Baby am besten eine Freude machen? Gar nicht so einfach zu beantworten. Denn jeder weiß, dass man viele neue Sachen benötigt, wenn der Nachwuchs ins Haus steht. Aber was ist wirklich sinnvoll? Was kommt gut an und worauf sollte man besser verzichten?

Was schenke ich am besten zur Geburt?

Es gibt tausende Geschenke, die man zur Geburt eines Babys schenken kann. Ja nach Geldbeutel ist der Vielfalt keine Grenze gesetzt. Dabei ist aber nicht unbedingt immer das Geschenk das Beste, was man selber hätte haben wollen. Die Wünsche der werdenden oder frisch gebackenen Eltern sollten daher berücksichtigt werden. Wem es an ausreichend Kreativität mangelt, kann einfach enge Verwandte, Freunde oder die Eltern selbst fragen, was gebraucht oder gewünscht wird. Es wir Ihnen sicherlich keiner böse sein, wenn Sie signalisieren helfen zu wollen, jedoch keine Ahnung haben, was genau das beste Geschenk zur Geburt ist. Fragen kostet ja schließlich nichts. Oder Sie lesen einfach weiter und finden ein geeignetes Präsent!

Hilfreiche Liste mit Ideen und Tipps für erfolgreich ankommende „Geschenke zur Geburt

Die Windeltorte!

Jeder, der sein eigenes Kind gewickelt hat, weiß: Windeln gehen auf Dauer ganz schön auf den Geldbeutel! Wenn man mal überlegt, dass man ca. 3 Jahre im Schnitt wickelt und pro Tag mehrere Windeln benötig kommen so gut und gerne einige Tausend Windeln zusammen. Da kommt eine Windeltorte * gerade recht. Sieht schick aus und ist wirklich wirklich hilfreich!

Anzeige

Tipp: Vorher bitte erkundigen, welche Marke die Eltern bevorzugen, bzw. ob überhaupt mit Windeln gewickelt wird.

Windeltorten sind echt hilfreich, schick und obendrein auch noch witzig!

Noch besser: Das Windel-Abo

Bei Amazon kann man Windeln auch im Abo * bestellen. Dies ist natürlich äußerst praktisch. Und man spart auch noch ein paar Euro, da Vorteilsangebot.


Wir brauchen Hebammen & Kreißsäle!

Schaut euch an, wie viele Kreißsäle schon geschlossen wurden, weil es nicht mehr rentabel ist:


Stillkissen? Auf jeden Fall

Heute weiß ich gar nicht mehr, wie es ohne war! Ein Stillkissen ist die ultimative Stillunterstützung und kann darüber hinaus auch noch viele Jahre weiter als Kopfkissen verwendet werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Farben. Ein tolles Geschenk!

Ein Stillkissen erleichtert nicht nur das Stillen. Es lässt Frauen auch während der Schwangerschaft besser schlafen. Werbebild von Amazon.

Eltern-Starterset – für kreative Schenker

Eine tolle Idee ist ein Eltern-Starterset! Ähnlich dem sogenannten Fresskorb stellt man sich seine eigenen Sachen zusammen, welche die frisch gepressten Eltern benötigen. Dabei ist der Kreativität natürlich keine Grenze gesetzt. Hier kann man sich so wunderbar austoben und eine tolle Überraschung zusammenstellen. So ein Starterset eignet sich auch hervorragend als Gemeinschaftsgeschenk, da es durch auch etwas teurer werden könnte.

Das Starterset könnte z.B. so aussehen:



Nur Bares ist Wahres?

Natürlich nicht! Aber wer würde sich nicht über ein paar zusätzliche Euro freuen. Geld kann man immer gebrauchen, oder? Und wer nicht einfach nur Scheine in ein Couvert legen möchte, kann auch noch kreativ dabei werden! Mit raffinierter Falttechnik für Geldgeschenke*

Kleiner Tipp für Eltern, die bereits Kinder haben

Eifersucht spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle im täglichen Familienleben. Um dem entgegen zu wirken, sollte das erste Aufeinandertreffen des Erstgeborenen und dem Neuankömmling so harmonisch wie möglich ablaufen. Unser Tipp daher: Wenn Sie mit Ihrem Neugeborenen nach Hause kommen oder das / die Geschwisterkind(er) das erste Mal auf Ihr Baby treffen, halten Sie eine kleine Überraschung bereit, die Ihr Baby den Großen „aus dem Bauch“ mitgebracht hat. Und natürlich hat es die ganzen 9 Monate darauf aufgepasst hat. Das fasziniert die großen Geschwister und lässt eine erste (positive) Bindung entstehen.

Unterstützung anbieten

Die besten Geschenke sind oft die, die man nicht kaufen kann. So sind Hilfsangebote für die alltäglich anfallenden Arbeiten super geeignet!

  • Unterstützung im Haushalt
  • erledigen von Gartenarbeiten
  • Essen kochen
  • Wäsche (!) waschen
  • Bügeln ! ! !
  • Mal Babysitten (Achtung: Wenn gestillt wird, braucht man einen kleinen Vorrat!)
  • Fenster putzen
  • Einkaufen gehen
  • sich mal für eine Nacht mit Babysitten anbieten, damit Mami durchschlafen kann
  • oder oder oder

Sie helfen, entlasten und unterstützen. Natürlich nur, wenn dies auch von der Gegenseite gewünscht ist. Daher lieber vorher fragen, ob Bedarf besteht und nicht blindlings mit der Tür ins Haus fallen.
Niemand wird Ihnen dankbar sein, wenn Sie staubsaugender Weise das gerade eingeschlafene Baby wieder aufwecken… Diese Geschenke sind natürlich nur etwas für enge Freunde, Verwandte oder Familienangehörige und nicht für Nachbarn oder flüchtige Bekannte. Solche Leute möchte man nicht unbedingt im Haus haben.

Tipp aus der Praxis: Hat das neugeborene Baby bereits ältere Geschwister, so kann man diesen auch eine Kleinigkeit schenken. Das muss gar nichts Teures sein und ältere Geschwister fühlen sich nicht direkt vernachlässigt.

Gutscheine

Auch Gutscheine sind nicht so schlecht, wie Ihr Ruf. Gerade wenn man weiß, welche Geschäfte, Marken oder Online Shops die jungen Eltern gerne besuchen. Und vor Allem können sich die Beschenkten auch genau das kaufen, was sie benötigen. Dabei gehen Gutscheine von Amazon oder Zalando sowieso immer.

Spielzeug fürs Baby

In den ersten Wochen braucht das Baby eigentlich gar keine Spielsachen, da es die meiste Zeit schlafen wird. Aber egal was Sie auch für Spielzeug aussuchen: Sprechen Sie es am besten mit den Eltern ab und verzichten Sie beim Kauf möglichst auf „bling bling“ und Spielzeuge mit Geräuschen oder Ähnlichem.

Anzeige

Was man besser nicht schenken sollte!

Wenn auch gleich diese Geschenke nicht schlecht sind, sollte man trotzdem auf Sachen verzichten, wie Schnuller, Milch- bzw. Teeflaschen oder einzelne Sauger. Eltern haben oft eine einzige Marke, die sie bevorzugen. Da passen andere Marken einfach nicht hinein, da sie untereinander nicht kompatibel sind.

Ein Rat zum Schluss

Das beste Geschenk zur Geburt ist immer noch das, was sich die Eltern für Ihr Kind wünschen. Daher ist es am besten, die Eltern einfach zu Fragen. Das ist keine Schande. Denn: wenn man genau das bekommt, was man sich wünscht, ist man schließlich am glücklichsten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten