Akupunktur in der Schwangerschaft

Akupunktur in der Schwangerschaft - 34739627 - Akupunktur und Massage © Pixelot - Fotolia

Akupunktur in der Schwangerschaft ist sehr vielseitig einsetzbar. Schwangerschaftsbeschwerden können gelindert und die Geburt erleichtert werden.

Die Akupunktur in der Schwangerschaft ist vielseitig einsetzbar. Sie kann helfen, die schwangerschaftstypischen Beschwerden zu heilen oder zumindest zu lindern. Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Migräne & Co lassen sich so meist gut in den Griff bekommen. Ebenso Rückenschmerzen oder Ischialgie. In der Geburtsvorbereitung ist sie zudem eine große Hilfe für eine schnelle und unkomplizierte Geburt und gerade für Frauen zu empfehlen, die das erste Kind bekommen.

Akupunktur während der Schwangerschaft

Schwangere haben es wirklich nicht leicht. Durch die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft treten plötzlich Beschwerden auf, die vorher schier unvorstellbar schienen. Viele Leiden bringt der große runde Bauch mit sich. Und obendrein sind die meisten Medikamente auch noch absolutes Tabu. Da bleibt man also auf seinen Schmerzen sitzen. Na super! Aber was kann nun helfen? Die Antwort: Akupunktur. Zwar ist die sie ganz bestimmt kein All-Heil-Mittel, kann aber in der Schwangerschaft wahre Wunder vollbringen.

Was ist Akupunktur

Die Akupunktur ist ein kleines Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), welche davon ausgeht, dass Lebensenergien des Körpers über die sogenannten Meridiane zirkulieren. Meridiane sind Längsbahnen durch den ganzen Körper, welche den Energiefluss des Köpers darstellen. Diese haben angeblich einen Einfluss auf alle Körperfunktionen. Ist ein solcher Energiefluss gestört, treten Erkrankungen auf. Genau hier setzt diese Behandlung an. Auf definierten Punkten auf diesen Meridianen werden die Akupunkturnadeln gesetzt, wodurch der gestörte Energiefluss wiederhergestellt wird, indem Blockaden und Stauungen abgebaut werden.

Die Akupunkturnadeln werden auf bestimmte Punkte am Körper gesetzt. Das stellt den Energiefluss wieder her.

Wo kommt die Akupunktur in der Schwangerschaft zum Einsatz?

In der Schwangerschaft kommt sie im Wesentlichen in zwei Gebieten zum Einsatz. Zum einen hilft sie typische Beschwerden in der Schwangerschaft zu lindern oder gar zu heilen. Zum Zweiten kann sie in der Geburtsvorbereitung eingesetzt werden und somit eine schnelle Geburt ermöglichen

Die Akupunktur in der Schwangerschaft unterteilt sich also in zwei Gebiete:

  • Linderung / Heilung von Schwangerschaftsbeschwerden
  • Für die Geburtsvorbereitung

Schwangerschaftsbeschwerden lindern

Was kann Akupunktur in der Schwangerschaft bewirken? Schwangere haben oft unter typischen Beschwerden zu leiden. Dazu zählen in vielen Fällen Übelkeit und Erbrechen, Schmerzen m Rücken, Ödeme, das sogenannte Karpaltunnelsyndrom, Migräne und Kopfschmerzen, Symphysenlockerung und das HWS Syndromen. Hier kann durch regelmäßige Akupunktur schnell eine Linderung bzw. eine völlige Beseitigung herbeigeführt werden. Gerade, weil Sie als Schwangere kaum ein Medikament gegen Schmerzen oder Ähnliches einnehmen dürfen, ist diese Behandlung hier eine der bevorzugten Heilmethoden.

Die Akupunktur unterteilt sich in zwei Gebiete: lindern von Beschwerden, vorbereiten auf die Geburt

Akupunktur in der Schwangerschaft wird heutzutage in Hebammenpraxen oder auch in Frauenarztpraxen angeboten, ist jedoch noch immer keine Kassenleistung. Jedoch sind die Erfolge in der Geburtsvorbereitung nicht von der Hand zu weisen. Sie ist weiterhin eine sogenannte IGel Leistung (individuelle Gesundheitsleistungen). Die Preise variieren von Praxis zu Praxis

Die geburtsvorbereitende Akupunktur

Die Akupunktur zur Geburtsvorbereitung kann von Ihrer Hebamme oder Ihrer Frauenärztin durchgeführt werden. Eine zusätzliche Qualifikation Ihrer Hebamme / Frauenärztin ist allerdings Voraussetzung. Sie als Schwangere können ab der 35. Woche mit den Sitzungen beginnen. Eine Sitzung dauert ca. 30 Minuten und wird von nun an 1 x wöchentlich, bis zum Entbindungstermin, wiederholt.

Akupunktur kann in der Schwangerschaft auf sanfte Art & Weise Linderung verschaffen.

Ziele der geburtsvorbereitenden Akupunktur

Was kann man in der Geburtsvorbereitung mit der Akupunktur erreichen? Unter anderem kann die Aktivität des natürlich ablaufenden Reifungsprozesses des Gebärmutterhalses steigern. Dadurch verkürzt sich die Eröffnungsphase (und die Wehen) unter der Geburt um einige Stunden. Das heißt also, dass Sie Ihr Baby wesentlich schneller auf natürliche Weise auf die Welt bringen können und dass Sie sich eine deutlich stressfreiere Geburt ermöglichen. Dies bedeutet weniger Stress für kleines Baby. Aber auch für Sie als Gebärende ist die Geburt somit wesentlich einfacher zu meistern. Und dennoch bewahren Sie dadurch die Vorteile einer natürlichen Geburt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten