Dürfen Schwangere jede Wurst essen?

Wurst in der Schwangerschaft? 32366223 - gesunde lustige ernährung in der schwangerschaft gesichter © drubig-photo - Fotolia.com

Welche Wurst darf man eigentlich in der Schwangerschaft essen und welche nicht? Kann ich essen, was ich will oder muss ich auf bestimmte Wurstsorten verzichten? Wir sagen es Ihnen.

Salami, Schinken, Mettwurst, Leberwurst, Fleischwurst?

Wissen Sie, welche Wurst Schwangere essen dürfen? Dürfen Sie in der Schwangerschaft überhaupt Wurst essen? Schließlich ist eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft unerlässlich. Wir Deutschen essen rund 60 kg Fleisch und Wurst pro Jahr pro Person. Aber dürfen Schwangere Wurst essen? Sind Salami, Kochschinken, Schinkenwurst oder Schwarzwälder Schinken ok? Wir klären auf und sagen, welche Wurst Sie in der Schwangerschaft essen dürfen und von welcher Sie am besten die Finger lassen!

Darf man Salami in der Schwangerschaft essen?

Bei dem Verzehr von Salami in der Schwangerschaft (oder anderen geräucherten / luftgetrockneten Wurst-Arten) ist absolute Vorsicht geboten. Normaler Weise wird dazu geraten, Salami in der Schwangerschaft nicht zu essen. Da Salami nur geräuchert oder luftgetrocknet ist, können sich Krankheitserreger halten, die normalerweise bei durchgegartem Fleisch nicht auftreten können. Toxoplasmose kann so zu einer gefährlichen Infektion führen. Toxoplasmose kann durch Erreger ausgelöst werden, die in rohem oder geräuchertem Fleisch / Wurst (wie Salami) enthalten sind. Im Zweifel auf Salami in der Schwangerschaft verzichten. Alternative: Es gibt auch leckere Kochsalami.

Hinweis: Bei der Recherche zu diesem Artikel haben wir immer wieder Ratschläge gefunden, dass Salami in der Schwangerschaft durch das lange Abhängen ungefährlich sei. Das mag an sich stimmen, jedoch kann Ihnen kein Metzger garantieren, dass die Zeit auch ausreichend lang war. Es braucht ja nur die Nachfrage nach einer speziellen Wurst steigen. So kann es schnell passieren, dass die Zeit zum Abhängen stark verkürzt wird. Und damit ist ein ausreichender Schutz keines Falls mehr gegeben. Verzichten Sie lieber gänzlich auf Salami in der Schwangerschaft.

Alternative: Kochsalami in der Schwangerschaft. Frisch vom Metzger Ihres Vertrauens.

Darf ich (geräucherten) Schinken in der Schwangerschaft essen?

Obacht bei Schinken in der Schwangerschaft. Hier muss man wieder zwischen den verschiedenen Arten vom Schinken unterscheiden. Gefährliche bzw. nicht erlaubte Zubereitungsarten des Schinkens sind alle rohen und geräucherten Schinkenarten. Hier kann nicht sichergestellt werden, dass wirklich alle Keime abgetötet worden sind. In der Schwangerschaft keinen geräucherten Schinken essen. Gekochter Schinken in der Schwangerschaft ist überhaupt kein Problem und kann gefahrlos gegessen werden.

Tipp: Fragen Sie in der Metzgerei ausdrücklich nach Kochschinken und weisen Sie auf Ihre Schwangerschaft hin.

Jetzt entdecken: die graviditas.net Rezepte für Schwangerschaft und Stillzeit. Schnell vorbeischauen!

Was ist mit Mettwurst?

Mettwurst ist rohes Fleisch und darf daher auf keinen Fall in der Schwangerschaft gegessen werden. Das gleiche gilt für Teewurst. Auch Teewurst gehört zu den verbotenen Wurstarten in der Schwangerschaft. Die Gefahr von Keimen in der Wurst ist viel zu groß und viel zu gefährlich für Ihr Kind. Daher sollten Sie rohe Würste meiden.

Unser Tipp: Kaufen Sie frische Wurstwaren in kleinen Mengen beim Metzger Ihres Vertrauens.

Und leckere Leberwurst?

Leberwurst in der Schwangerschaft gilt als unbedenklich und kann gefahrlos gegessen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob grobe oder feine Leberwurst, im Kunst- oder im Naturdarm. Leberwurst gehört zu den Kochwürsten und ist daher absolut Ok!

Dürfen Schwangere abgepackte Wurst essen?

Das Problem bei abgepackter Wurst ist, dass bei einer nicht fachgerechten Verarbeitung evtl. krankheitserregende Keime oder Bakterien beim Vorgang des Verpackens mit in die Verpackung gelangen können. Diese Keime können sich ungehindert vermehren, da diese länger im Regal liegt, als frische Wurst. Durch den Verzehr können diese Keime dann ganz schön gefährlich für Ihr Baby werden.

Alle nicht durchgegarten Fleisch oder Wurstsorten können zur einer Toxoplasmose Infektion führen.

Unbedenkliche Wurst in der Schwangerschaft

Als kleine Hilfe haben wir Ihnen eine Liste aller Wurstarten zusammen getragen, die Schwangere essen dürfen.

Diese Wurst dürfen Schwangere essen:

  • gekochter Schinken
  • Leberwurst
  • Lioner
  • Gelbwurst
  • Fleischwurst
  • Schinkenwurst
  • Bierwurst / Bierschinken
  • Kasseler
  • Mortadella
  • Putenschinken
  • Kochsalami
  • Alle anderen gekochten Wurstsorten

Allgemeines zu Wurst in der Schwangerschaft

Bei Heißhunger kommen viele Fragen auf: Salami in der Schwangerschaft? Ist geräucherte Wurst in der Schwangerschaft ok? Mettwurst in der Schwangerschaft erlaubt? Wie sieht es aus mit Kochschinken in der Schwangerschaft? Fragen über Fragen, die eine schnelle Antwort suchen. Merken Sie sich einfach Folgendes: Kaufen Sie Ihre Wurst immer nur in kleinen Mengen und das beim Metzger Ihres Vertrauens. Fragen Sie explizit nach gekochter Wurst (Kochwurst) und meiden Sie geräucherte Wurst oder rohe Wurst. Meiden Sie abgepackte Wurst. Keine Salami in der Schwangerschaft. Kochschinken in der Schwangerschaft ist ok. Geräucherter Schinken ist in der Schwangerschaft nicht ok!

Diese Wurst dürfen Sie in der Schwangerschaft nicht essen

Unsere Empfehlung ist, diese Wurstwaren unbedingt zu meiden. Die Gefahr an Toxoplasmose, Salmonellen, etc. zu erkranken ist viel zu hoch.

Diese Wurst in der Schwangerschaft nicht essen:

  • Salami
  • Schwarzwälder Schinken
  • Lachsschinken
  • Parmaschinken und alle anderen luftgetrockneten Schinken
  • rohe Speckwürfel
  • Mettwurst
  • Teewurst
  • rohes Hack / rohes Fleisch
  • alle anderen geräucherten Schinken, nicht gekochte oder luftgetrocknete Wurstsorten

Unser Tipp: frische Wurst beim Metzger Ihres Vertrauens kaufen

Kaufen Sie lieber nur geringe Mengen, dafür aber öfter frische Wurst beim Metzger Ihres Vertrauens. Der Vorteil: Sie kaufen die Menge, die Sie brauchen und innerhalb 2 Tagen verbrauchen können. So haben Sie stets frische Wurst im Kühlschrank und können auf Nummer sicher gehen, sich nicht irgendwelche Krankheitserreger einzufangen. So können Sie Leberwurst und Co sorgenfrei genießen. Als Anreiz für eine erlebnisreiche Ernährung finden Sie viele verschiedene Kochbücher für die Schwangerschaft und die Stillzeit* auf Amazon mit vielen abwechslungsreichen Rezepten. Denn Schwangerschaft und Stillzeit sollen auch für Genuss, genießen und Wohlbefinden stehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten