Warum werde ich nicht schwanger?

Warum werde ich nicht schwanger? Fotolia - 96425121 - Lonely sad woman deep in thoughts. Portrait of a thinking woman © nikodash

Warum werde ich nicht schwanger? Es müssen nicht unbedingt medizinische Ursachen vorliegen, dass Sie nicht schwanger werden. Stress, Schlafmangel & Co können Ihren Zyklus ganz schön durcheinander bringen. Doch das muss nicht sein!

Gründe warum man nicht schwanger wird

Es gibt viele andere Faktoren, die das schwanger werden beeinflussen können. Wenn Sie ihren Kinderwunsch einfach nicht verwirklichen können, kann das verschiedene Ursachen haben. Es ist ganz schön nervenzerreibend, wenn man eine Familie plant und einfach nicht schwanger wird. Welche Gründe Ihnen da übel zuspielen, erfahren Sie hier.

Leiden Sie unter Alltagsstress?

Stress, Schlafmangel oder eine ordentliche Grippe können den Zyklus stark beeinträchtigen und somit das schwanger werden erschweren. Die Einnahme von Medikamenten oder eine akute Erkältung kann den Zyklus ebenfalls atypisch verlaufen lassen, bzw. den Eisprung verhindern. Obwohl bei beiden Partnern körperlich alles ok ist, kann man so nicht schwanger werden. So rückt eine Schwangerschaft in weite Ferne.

Kopf ausschalten!

Der Wunsch nach einem Baby kann Paare stark unter Druck setzen, wenn es nicht gleich auf Anhieb klappt mit dem schwanger werden. Schnell kommen Sorgen auf, die zu einer psychischen Belastung werden können, die letztendlich auch eine Gefahr für die Beziehung darstellt. Manifestieren sich die Ängste und Sorgen oder der eigene Druck nimmt stetig zu, so wird es schwierig, die Sache entspannt anzugehen. So wird der Kinderwunsch schnell zur Last.

Daher oberste Regel beim schwanger werden: Entspannt sein! Liebe machen, wegen der Liebe! Nicht, weil man unbedingt schwanger werden will. Das Planen einer Schwangerschaft und Familie soll Freude bereiten und das Leben bereichern. Und nicht das genaue Gegenteil bewirken. In etwa 10 bis 15 Prozent der ungewollten Kinderlosigkeit steckt kein medizinischer Grund dahinter, sondern sind psychische Gründe ausschlaggebend (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend). Daher machen Sie sich frei im Kopf. Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Kinderwunsch. Lassen Sie die Seele baumeln und tun Sie sich selbst etwas Gutes.

Gründe, warum ich nicht schwangere werde:

Es gibt äußere Einflüsse, welche der Grund dafür sein können, warum Sie nicht schwanger werden. Zu diesen Faktoren zählen:

Das kann die Fruchtbarkeit beeinflussen:

 

  • Stress
  • Einnahme von Medikamenten
  • eine Erkältung (Grippe / Magen-Darm, etc)
  • Jetlag
  • Schichtarbeit
  • Schlafmangel
  • Alkohol, Nikotin, Drogen

Die gute Nachricht ist, dass Sie alle Punkte (bis auf die Erkältung) durch eigenes Handeln beeinflussen können.

Wenn Sie einfach nicht schwanger werden:

Versuchen Sie, die äußeren Einflüsse weitestgehend zu beseitigen, wenn Sie nicht schwanger werden. Schaffen Sie Ruhe und Ausgeglichenheit. Entspannen Sie innerlich und schalten Sie den Kopf aus.

Den richtigen Zeitpunkt im Zyklus treffen!

Eine Befruchtung der Eizellen durch die Spermien ist nur möglich, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt Geschlechtsverkehr haben. Deshalb ist es sehr hilfreich, den eigenen Zyklus zu kennen und innerhalb den fruchtbaren Tagen der Kinderlosigkeit ein Ende zu bereiten. Um den Eisprung zu erkennen können Sie einen Zykluskalender bzw. einen Eisprungkalender (auch Fruchtbarkeitsrechner genannt) benutzen und dies mit einem Ovulationstest überwachen.

Helfen Ovulationstests?

Ein Ovulationstest kann messen wann die Ovulation, also der Eisprung, auftritt. Den Zeitpunkt der Ovulation zu kennen, ist von besonderer Bedeutung. Gerade für Paare mit Kinderwunsch. Denn eine erfolgreiche Befruchtung kann eben nur stattfinden, wenn eine der reifen Eizellen in den Eileiter springt und auf Spermien des Mannes trifft. Wann dieser Zeitpunkt ist (Sprung in den Eileiter) zeigen Ovulationstests.

Pille abgesetzt! Und nun?

Normaler Weise kann man sofort schwanger werden, wenn man die Pille absetzt. Allein die Tatsache, dass die Pille eine lange Zeit genommen wurde bedeutet nicht gleich, dass es nicht klappen muss mit dem Kinderwunsch. Eine erfolgreiche Befruchtung einer der reifen Eizellen ist auch nach Jahren der Verhütung mit der Pille keine Unwahrscheinlichkeit.

Medizinische Ursachen bei Frauen

Des Weiteren können natürlich auch medizinische Ursachen vorliegen, die die Fruchtbarkeit beeinflussen. Diese können hormoneller (vermindertes heranreifen der Eizellen) oder anatomischer Natur (z.B organische Veränderungen an Eileitern oder Gebärmutter) sein, was allgemein als Unfruchtbarkeit bekannt ist.

Medizinische Ursachen bei Männern

Bei einem Mann kann die Zeugungsfähigkeit / Fruchtbarkeit ebenfalls verschiedene Ursachen haben. Gründe können eine ungesunde Lebensweise (kaum Bewegung, Alkohol, Nikotin, fettreiche Nahrung), Krampfadern an einem der Hoden, chronische Krankheiten und die Einnahme von Medikamenten oder eine geminderte Menge an beweglichen Spermien sein.

Wie funktioniert künstliche Befruchtung?

Bei der künstlichen Befruchtung unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Verfahren. Zum einen gibt es die In-vitro-Fertilisation, zum anderen die sogenannte intrauterine Insemination. Bei der In-vitro-Fertilisation werden Spermien und Eizellen entweder zusammen in einem Reagenzglas gegeben und die Befruchtung findet automatisch statt. Oder es werden Spermien direkt in die Eizellen injiziert. Bei der intrauterinen Insemination werden die Spermien innerhalb der fruchtbaren Tage in die Gebärmutter der Frau injiziert.

Kopf nicht hängen lassen!

Heutzutage gibt es viele Wege und Möglichkeiten, schwanger zu werden (künstliche Befruchtung etc.) und die Kinderlosigkeit zu beenden. Sollte anatomisch bei Ihnen alles in Ordnung sein ist es ratsam, die eigene Lebensweise zu überdenken. Evtl. setzen Sie sich einfach zu sehr unter Druck. Es hat nicht unbedingt was mit Unfruchtbarkeit zu tun, wenn man ungewollt kinderlos ist. Genießen Sie das Abenteuer „Kinderwunsch“ und setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck. Wenn Sie mit der Pille verhütet haben, setzen Sie diese ab und versuchen Sie, Ihre fruchtbaren Tage zu erkennen. Gehen Sie die Sache entspannt an. Alles wird gut…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten