Start » Kurze Gute Nacht Geschichten » Der erste Tag im Kindergarten – Gepunkteter-Punkten-Streifenelefant

Der erste Tag im Kindergarten – Gepunkteter-Punkten-Streifenelefant

Der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant erlebt den ersten Tag im Kindergarten. Er ist so aufgeregt, dass er am Abend vorher kaum einschlafen kann. Und dann soll er auch noch ohne Mama Dreieck-Elefant in die Gruppe gehen. Da wird ihm ganz schön mulmig.

Der erste Tag im Kindergarten

Der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant war ja sooo aufgeregt, als er am Abend ins Bettchen musste. Denn morgen geht er das erste Mal in den Kindergarten. Ihm gingen tausend Sachen durch den Kopf. Er war so aufgeregt und konnte einfach nicht einschlafen.

Mama-Dreieck-Elefant und Papa-Quadrat-Elefant versuchten ihn zu beruhigen und ihm Mut zu machen. „Der Kindergarten ist wunderschön!“, sagte Papa-Quadrat-Elefant. „Du brauchst keine Angst zu haben! Du wirst spannende Sachen erleben und ganz viel Spaß haben…“, fügte Mama-Dreieck-Elefant hinzu.

Das beruhigte den Gepunkteten-Punkten-Streifenlefant nicht wirklich. Er war so aufgeregt und hatte auch ein bisschen Angst davor, was wohl alles Neues auf Ihn zukommt. Aber er wusste: egal was sein würde… Papa-Quadrat-Elefant und Mama-Dreieck-Elefant würden ihn niemals anlügen und würden Ihn sofort aus dem Kindergarten abholen, wenn er Sehnsucht nach Ihnen hätte. Das beruhigte ihn doch schon sehr. Und plötzlich war alles gar nicht mehr so schlimm.

Ausserdem wusste er: Egal was sein wird: Mama und Papa würden immer für ihn da sein. Das beruhigte den Gepunkteten-Punkten-StreifenElefant dann doch sehr…

Am nächsten Morgen wachte er noch ganz verschlafen auf. Kein Wunder. Er war ja auch erst ganz spät eingeschlafen. Am liebsten hätte er sich nochmal rumgedreht und hätte am liebsten noch weiter geschlafen. Doch da fiel es ihm wieder ein. Er musste in den Kindergarten.

Mama Dreieck-Elefant wartete bereits unten in der Küche. Sie hatte ihm sein Lieblingsfrühstück gemacht: Käsebrot mit Quark und Marmelade.

“Guten Morgen, lieber Gepunkteter-Punkten-StreifenElefant. Hast Du gut geschlafen? Du musst gut frühstücken. Gleich fahren wir in den Kindergarten. Ich habe Dir extra Dein Lieblingsfrühstück gemacht.“

Der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant liebte Käsebrot mit Quark und Marmelade. Doch heute bekam er keinen Bissen herunter. Er war so aufgeregt. Und ein bisschen mulmig war ihm auch. Schließlich sollte er ganz alleine im Kindergarten unter all den anderen Kindern sein. Ohne Mama Dreieck-Elefant und auch ohne Papa Quadrat-Elefant. Das machte ihm ein bisschen Angst.

Kurz drauf mussten sie auch schon los. Mit dem klapprigen Rostlauben-Vierkant-Auto ging es zum Kindergarten. Dort wartete bereits die Kindergärtnerin.

“Hallo“, stellte sie sich vor. „Mein Name ist Ovale-Elefanten-Ilse. Ich bin Deine Kindergärtnerin. Kommst Du mit mir in die Gruppe?“

Der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant wusste nicht so recht, was er jetzt machen sollte. Einerseits würde er gerne in die Gruppe gehen, weil dort ganz viele Spielzeuge rumlagen, die er alle ausprobieren wollte. Andererseits wollte er nicht von Mama Dreieck-Elefant weg. Die aber kniete sich zu ihm runter und sagte: „Hab keine Angst, mein Schatz. Du wirst sehen, es wird ganz toll werden. Und ich komme Dich auch ganz bald wieder abholen, versprochen!“ Der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant war verunsichert. Aber bevor er etwas sagen konnte, nahm ihn die Ovale-Elefanten-Ilse bei der Hand und ging mit ihm in die Gruppe.

Traurig schaute der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant seiner Mami hinterher. Er fühlte sich ein bisschen allein. Aber da kamen schon die anderen Elefantenkinder auf ihn zu und begrüßten ihn in der Gruppe. Im Nu hatte er neue Spielkameraden gefunden und ganz vergessen, dass seine Mama gar nicht mehr da ist. Und so war der ganze Vormittag verplant mit Spielen, Puzzeln, Malen und Kneten. Zwischendurch hatte die Ovale-Elefanten-Ilse noch eine spannende Geschichte vorgelesen, in der ein junger Elefant aufregende Abenteuer erlebt. Und so merkte der Gepunktete-Punkten-StreifenElefant gar nicht, wie die Zeit verflog.

Und da kam Papa-Quadrat-Elefant ihn auch schon wieder abholen. Es war ein toller Tag im Kindergarten. Er hat viele neue Freunde gefunden. Und Kindergarten ist gar nicht schlimm. Sondern ganz toll! Und er freute sich schon auf den nächsten Tag.