Der gepunktete PunktenStreifenElefant lernt rechts und links

Der gepunktete Punkten-StreifenElefant

Der gepunktete PunktenStreifenElefant lernt rechts und links

Der gepunktete PunktenStreifenElefant fuhr mit Mama DreieckElefant in den Kindergarten. In der Nacht zuvor war es sehr stürmisch gewesen und der Wind hatte einige Bäume umgerissen. Als sie an einem entwurzelten Baum vorbei kamen sagte Mama DreieckElefant: „Sieh mal, Punkti. Ein umgefallener Baum auf der rechten Seite.“ Der gepunktete PunktenStreifenElefant schaute umher. Doch er konnte den Baum einfach nicht sehen. „Wo ist denn rechts, Mami?“.

“Habt Ihr etwa noch nicht gelernt, wo rechts und wo links ist?“. „Nein. Haben wir noch nicht. Ist das denn schwer?“. „Heute nach dem Kindergarten erkläre ich es Dir, ok?“

Der gepunktete PunktenStreifenElefant konnte den ganzen Vormittag über nichts anderes mehr nachdenken. Er wollte unbedingt wissen, wo rechts und wo links war. Er konnte es nicht erwarten. Er traute sich aber auch nicht zu fragen. Vielleicht würden die anderen Kinder ihn ja auslachen?

Als der gepunktete PunktenStreifenElefant von Mama DreieckElefant abgeholt wurde rannte er auf sie zu und wollte sie umarmen. So wie immer eben. Doch Mama DreieckElefant hielt ihm nur die Hand zur Begrüßung hin. Was war da denn los? Hatte er irgendetwas falsch gemacht. Bekam er jetzt etwa Ärger? „Komm, Punkti. Gib mir die Hand zur Begrüßung!“ Der gepunktete PunktenStreifenElefant zögerte erst, gab Mami aber dann nach einem aufforderndem mehrmaligem Nicken die Hand. „Siehst Du“, sagte sie. „Jetzt weißt Du wo rechts ist!“.

Punkti verstand die Welt nicht mehr. Woher sollte er wissen, wo rechts ist, wenn er Mama die Hand zur Begrüßung gegeben hatte. „Die rechte Hand ist die Hand, mit der man sich begrüßt. Also weißt Du jetzt, wo rechts ist. Und die andere Hand ist die Linke. Ist doch ganz einfach, oder?“.

Und das war es auch. Ganz einfach.

Am nächsten Tag im Kindergarten spielte der gepunktete PunktenStreifenElefant mit seinem Freund dem glatzköpfigen LockenElefantenToni. Sie machten mit den Rennautos ein Wettrennen. Da sagte die Kindergärtnerin, die OvaleElefantenIlse: „Glatzköpfiger LockenElefantenToni, gibst Du mir mal bitte das Rennauto, rechts neben Dir?“.

Der glatzköpfige LockenElefantenToni schaute sich um. Überall lagen die Rennautos herum. Aber wo war denn rechts? Welches wollte die OvaleElefantenIlse denn nun haben. Der gepunktete PunktenStreifenElefant merkte, dass sein Freund nicht wusste, wo rechts und wo links war. Er half ihm. „Gibst Du mir mal die Hand?“, fragte er. Sie schüttelten sich die Hände. „Siehst Du, jetzt weißt Du wo rechts ist. Denn man schüttelt sich die Hände mit der rechten Hand!“.

Alle fingen an zu lachen. Jetzt hatte der gepunktete PunktenStreifenElefant nicht nur gelernt, wo rechts und wo links ist, er hatte es auch noch seinem besten Freund beigebracht.

Kannst Du mir zeigen, wo rechts und wo links ist?