Lebkuchen in der Stillzeit: ja oder nein?

Aus der Weinachts- und Adventszeit sind sie nicht wegzudenken: Die Lebkuchen. Kaum ein anderes Gebäck steht mehr für eine besinnliche Weihnachtszeit. Doch wie sieht das in der Stillzeit aus? Darf man Lebkuchen in der Stillzeit essen?

Lebkuchen in der Stillzeit: Ja oder nein?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, auch während der Stillzeit Lebkuchen zu essen. Blähende Lebensmittel sind dort nicht enthalten. Das Gegenteil ist sogar der Fall: In Lebkuchen ist Kardamom enthalten, welches als verdauungsförderndes Gewürz gilt. Man kann also die Adventszeit trotz Stillen so richtig genießen.

Dennoch sollte man sensibel sein Kind beobachten, ob es eventuell darauf reagiert. Im Normalfall ist davon jedoch nicht auszugehen. Der einzige Feind ist in diesem Fall die eigene Figur… 🙂